Nutzungsbestimmungen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  1. Allgemeines

    GdeB - Das ÖPNV-Planspiel ist eine strategische Wirtschaftssimulation, die den Spielern eine möglichst realistische Nachbildung der Leitung eines ÖPNV-Unternehmens bieten will.

    Die Teilnahme an GdeB - Das ÖPNV-Planspiel ist grundsätzlich kostenlos, die Seite wird ohne Gewinnerzielungsabsicht erzielt. Jegliche im Spiel dargestellten Geldbeträge beziehen sich ausschließlich auf die virtuelle Währung des Planspiels.

    GdeB - Das ÖPNV-Planspiel wurde von Wolfram Alster entwickelt und ist urheberrechtlich geschützt.

  2. Verhaltensregeln

    Um ein möglichst harmonisches Zusammenleben zu ermöglichen, gelten für alle Benutzer und alle Bereiche des Internetangebots die folgenden Verhaltensregeln:

    • Jeder Benutzer dieser Internetseite ist berechtigt, genau einen Benutzeraccount zu benutzen.
      Dies bedeutet, dass kein Benutzer zwei oder mehr Benutzeraccounts benutzen darf, umgekehrt aber auch kein Benutzeraccount von mehr als einem Benutzer benutzt werden darf.
      Wir möchten darum bitten, dass Benutzer, die den gleichen Internetanschluss benutzen, dies vorher formlos bei einem der Administratoren anzeigen.
      Ausnahmen von dieser Regel sind in Absprache mit der Administration grundsätzlich möglich.
    • Jeder Benutzer verpflichtet sich, in unserem Forum die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland einzuhalten.
      Dies schließt insbesondere auch die gesetzlichen Regelungen zum Urheberrecht ein. Fremde Texte dürfen nur auszugweise unter Angabe der Quelle wiedergegeben werden, fremde Bilder ausschließlich als Verlinkung ohne Darstellung des Bildes.
    • Jedes Benutzer verpflichtet sich zu einem angemessenen Verhalten im Forum.
      Hierzu gehört insbesondere der Verzicht auf jedwede rassistische, beleidigende oder in andere Form verwerfliche Beiträge und Nachrichten sowie ein Verzicht auf Werbung für fremde, kommerzielle Produkte bzw. Plattformen.
      Ebenso gehört hierzu eine angemessene Gestaltung der Beiträge und Nachrichten hinsichtlich der Rechtschreibung und der Benutzung von Formatierungen sowie der Einsatz der Suchfunktion vor der Erstellung von Fragen.
    • Jeder Benutzer verpflichtet sich, Streit zu vermeiden und diesem im unvermeidlichen Streitfall nichtöffentlich auszutragen.
      Hierzu gehört insbesondere auch der der Verzicht auf zurechtweisende Beiträge bzw. Nachrichten. Mögliches Fehlverhalten eines Benutzers kann der Seitenleitung über die Melden-Funktion bzw. per Konversation oder E-Mail mitgeteilt werden.
  3. Spielregeln

    Für das Planspiel an sich gelten weitere Regelungen, die unter Allgemeine Spielregeln eingesehen werden können.

    Diese Spielregeln ergänzen diese Nutzungsbestimmungen hinsichtlich relevanter Regelungen für das Planspiel.

    Auch wenn diese nicht Teil der Nutzungsbestimmungen sind, können Verstöße gegen die Spielregeln, insbesondere wiederholte oder schwerwiegende Verstöße, genauso wie Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen geahndet werden.

  4. Sanktionsmöglichkeiten

    Die Seitenleitung ist berechtigt, bei Verstößen gegen diese Reglungen Beiträge bzw. sonstige Inhalte zu bearbeiten oder zu löschen.

    Weiterhin können von der Seitenleitung Verwarnungspunkte ausgesprochen werden, die ggf. mit weiteren Sanktionen verbunden sind, siehe hierzu folgende Tabelle:

    Verwarnungspunkt Nr.weitere SanktionGeldstrafe (virtuelle Spielwährung)
    1-/-250.000
    2-/-500.000
    3-/-750.000
    4Nutzungsausschluss für 1 Woche1.000.000
    5Nutzungsausschluss für 2 Woche1.250.000
    6Nutzungsausschluss für 4 Wochen1.500.000
    7Dauerhafter Nutzungsausschluss-/-

    Es ist darauf hinzuweisen, dass die Seitenleitung in eigenem Ermessen insbesondere bei schweren Verstößen auch mehrere Verwarnungspunkte für einen Verstoß vergeben darf und in besonders schweren Fällen auch sofort einen dauerhaften Nutzungsausschluss vergeben darf.

    Gegen jede diese Sanktionen und gegen anderweitige Entscheidungen kann von direkt betroffenen Nutzern innerhalb von zwei Wochen Beschwerde beim aussprechenden Mitglied der Seitenleitung erhoben werden. Diese Beschwerde muss begründet werden.

    Das Mitglied der Seitenleitung kann daraufhin entweder die Sanktion oder die Entscheidung zurücknehmen oder diese einem (anderen) Administrator zur Entscheidung vorlegen.

    Sind diese beiden Personen in ihrer Entscheidung einig, so wird diese Entscheidung dem betroffenen Nutzer mitgeteilt. Sie ist daraufhin unangreifbar.

    Sind die beiden Personen uneinig oder ist die Entscheidung von wichtiger Bedeutung für das gesamte Spiel, so entscheidet die Administration als ganzes. Diese Entscheidung ist unangreifbar.

(Letzte Änderung: 11. September 2016, 12:35)